Entwicklung von neuen technologischen Lösungen zur Kräuter-Grünverarbeitung

Projektstart
01.04.2014

Projektende
31.03.2016

Projektstatus:
abgeschlossen

Wald- und Mühlviertler Kräuter und Arzneirohstoffe haben europaweit eine einzigartige Qualität verbunden mit einem guten Ruf. Um diesen Standard zu halten ist jedoch regelmäßige Forschungs- und Entwicklungsarbeit erforderlich. Die Verarbeitung erfolgt derzeit überwiegend mit bis zu 30 Jahre alten Technologien.

Projektpartner

Österreichische Bergkräutergenossenschaft registrierte Genossenschaft mit beschränkter Haftung zur Website
Waldland-Vermarktungsgesellschaft m.b.H. zur Website