Thermische Dekontamination von Anlagen und Räumen

Projektstart
01.06.2018

Projektende
31.05.2020

Projektstatus:
laufend

Durch die Kombination des Verfahrens der Niedrigtemperaturerhitzung sowie einer kompletten Isolierung und Abdichtung des zu dekontaminierenden Raumes soll eine hohe Reduktion des mikrobiologischen Risikos erreicht werden – auch bei nicht bzw. schwer zugänglichen

Bereichen von Maschinen, Anlagen und gesamten Räumen.

Projektpartner

Gebrüder Woerle Ges.m.b.H. zur Website
Greisinger GmbH zur Website
Stastnik Gesellschaft m.b.H.