Verwendung von Gewürzen und Kräutern als Futterzusatz für Schweine

Projektstart
01.05.2003

Projektende
30.04.2004

Projektstatus:
abgeschlossen

Gewürze und Kräuter sind bekannt als Zusätze zu Fleischwaren, nicht jedoch als antioxidatives Futteradditiv. Das nehmen wir gemeinsam zum Anlass, um mit diesen speziellen Substanzen als Futterzusatz die antioxidativen Prozesse zu minimieren oder zu verhindern, um die unerwünschten Veränderungen im Schweinfleisch lebensmitteltechnisch, ernährungsphysiologisch und medizinisch hintan zu halten.

Projektpartner

GRILLY GmbH zur Website
Veterinärmedizinische Universität Wien