Projekt „Safe Smart Food“

Internationale Vernetzung stärkt Lebensmittel- und Verpackungssektor

Das Projekt “Safe Smart Food” verbessert die Dienstleistungen für die Lebensmittel- und Verpackungsbranche © Pixabay
Das Projekt “Safe Smart Food” verbessert die Dienstleistungen für die Lebensmittel- und Verpackungsbranche © Pixabay
Im Projekt wird ein Trainings- und Lernprogramm für KMU entwickelt © Robert Kneschke / stock.adobe.com
Im Projekt wird ein Trainings- und Lernprogramm für KMU entwickelt © Robert Kneschke / stock.adobe.com

02.10.2019

„Wir wollen in dem Projekt die Lebensmittelbranche und den Verpackungssektor durch gezieltere und verbesserte Dienstleistungen stärken – und das auf internationaler Ebene“, so fasst Projektverantwortliche Kristina Eder vom Lebensmittel-Cluster der oö Standortagentur Business Upper Austria die Ziele des Projekts zusammen. So sollen oö KMU bei ihren Internationalisierungen unterstützt werden und in ihrer Wettbewerbsfähigkeit verbessert werden.

Erreicht werden sollen diese Ziele durch eine intensive Zusammenarbeit zwischen mehreren europäischen Clustern. Die Dienstleistungen der europäischen Netzwerke sollen gemeinsam verbessert werden, damit diese den Lebensmittel- und Verpackungssektor noch gezielter bei ihren Innovationen unterstützen können.

Druck auf Unternehmen wächst

Das Ernährungsgewerbe ist in Europa einer der größten Sektoren in Bezug auf Beschäftigung und Wertschöpfung und trägt positiv zum wirtschaftlichen Gleichgewicht der EU bei. Die Branche verspürt seit mehreren Jahren einen höheren Druck von Gesellschaft und Politik, gesunde Lebensmittel entlang der verschiedenen Wertschöpfungsketten zu garantieren - aber auch gleichzeitig die Auswirkungen auf die Umwelt zu verringern. Qualitativ hochwertige, gesunde und sichere Lebensmittel, die die vollständige Einhaltung der Rechtsvorschriften gewährleisten, werden vorausgesetzt. Zusätzlich müssen nachhaltige und intelligente Dienstleistungen und Produkte angeboten werden, die den Bedürfnissen der Endverbraucher Rechnung tragen, den Mehrwert des Sektors fördern und ihre Wettbewerbsfähigkeit und ihr Wachstum stärken.

Projekt-Highlights

  • Strategie für eine 5-jährige Clusterpartnerschaft
  • Entwicklung eines Training- und Lernprogramms für KMUs
  • Organisation von sechs Webinaren für den Lebensmittel- und Verpackungssektor
  • Upgrade des Cluster Excellence Levels der Projektpartner
  • Organisation von Hackathons zur Förderung von B2B-Kooperationsprojekten
  • Organisation von kurzfristigen Austauschmaßnahmen zwischen Clusterpartnern

Laufzeit

Februar 2020 - September 2021

Projektpartner

Förderschiene

COSME, European Cluster Excellence Programme


Über uns

Foto: DI Kristina Eder

DI Kristina Eder

Projektmanagerin
Mobil: +43 664 8186560
Tel.: +43 732 79810-5324

Folgen Sie uns auch auf: