Bronze Label für Lebensmittel-Cluster

Kristina Eder mit Schild und Heidrun Hochreiter mit Glocke
Kristina Eder und Heidrun Hochreiter freuen sich über die Auszeichnung. © Business Upper Austria

11.08.2021

Im Rahmen des EU Projekts Safe Smart Food hat der Lebensmittel-Cluster der oö. Standortagentur Business Upper Austria das Bronze Label für professionelles Cluster-Management erlangt. Es dient dazu, die Managementfähigkeit des Clusters zu bewerten, aber auch, um sich mit anderen Clustern zu vergleichen und die eigene Organisation inklusive Dienstleistungen besser einordnen zu können.

Die Europäische Exzellenzinitiative für Cluster hat sich zu einer Erfolgsgeschichte entwickelt. Bis dato haben mehr als 1.100 Clusterorganisationen aus 45 Ländern ein Benchmarking durchgeführt und ein Bronze-, ein Silber- oder ein Gold-Label erhalten. Die drei ECEI-Qualitätssiegel sind mehr als eine repräsentative Auszeichnung: Clustermanager und politischen Entscheidungsträger erkennen sie mittlerweile als glaubwürdigen "internationaler Standard für Clustermanagement".

Strenge Bewertungsrichtlinien

Jede Clusterorganisation wird auf der Grundlage eines Interviews mit dem Clustermanager analysiert. Die Fragen werden von einem unparteiischen ESCA-Benchmarking-Experten gestellt und umfassen 36 Indikatoren. Im Mittelpunkt stehen dabei die Struktur des Clusters, das Clustermanagement und die strategische Ausrichtung. Weitere Aspekte sind die Finanzierung, die vom Clustermanagement erbrachten Dienstleistungen, die Kontakte und Interaktionen sowie die Leistungen und die Reputation des Clusters. Die Ergebnisse werden in einem individuellen Bericht präsentiert und beinhalten auch Empfehlungen für weitere Verbesserungen.


DI Kristina Eder

Projektmanagerin
Mobil: +43 664 8186560
Tel.: +43 732 79810-5324

Kooperationspartner finden