Kennzahlen verstehen und Produktion optimieren

Qualifizierungsseminar U.P.D.A.T.E. im Oktober gestartet

FH-Professor Klaus Altendorfer referierte über Kennzahlen und deren Einfluss auf die Produktion. © Business Upper Austria
FH-Professor Klaus Altendorfer referierte über Kennzahlen und deren Einfluss auf die Produktion. © Business Upper Austria

06.11.2020

Das fünftägige Qualifizierungsseminar „U.P.D.A.T.E. für die Produktion der Zukunft“ soll Unternehmen ermutigen, den Digitalisierungsgrad zu erhöhen, um Wirtschaftlichkeit und Effizienz zu steigern. Am 19. Oktober fand der erste Schulungstag mit 13 Teilnehmer*innen aus zehn Unternehmen in Steyr statt. Im Fokus: Kennzahlen und Planprozesse.

Priv. Doz. FH-Prof. DI (FH) Klaus Altendorfer PhD, Experte für Produktionsplanung und -wirtschaft sowie Logistikmanagement, beleuchtete verschiedene Einflussfaktoren und deren Wirksamkeit auf die unternehmerischen Planprozesse.

Kennzahlen verstehen

Die Gesamtanlageneffektivität ist ein individueller Wert zur Messung der Wertschöpfung einer Anlage oder einer Produktion. Sie wird beeinflusst durch innen- und außengerichtete Kennzahlen, welche in einem Wirkungszusammenhang stehen. „Das Verstehen dieser unternehmerischen Effektivität zeigt wertvolle Optimierungspotenziale auf“, ist der Experte überzeugt. Eine ähnliche Kennzahl ist die Economic Value Added (EVA). Dieses Konzept visualisiert die Auswirkungen produktionslogistischer Kennzahlen und dient als Unterstützung für Produktionsverantwortliche im Managementumfeld.

Unterschiede erkennen  

Abwechslung bot neben der Betrachtung des Hauptthemas durch den FH-Professor die zweite Vortragende: „Ganzheitliche Strategie – Chancengleichheit“. FH-Prof. Mag. Dr. Tina Gruber-Mücke erläuterte in ihrem kurzweiligen und informativen Vortrag, wie Unternehmen das gesamte Potenzial aller Mitarbeiter*innen gleichermaßen nutzen können. Denn: Erkennen und berücksichtigen Unternehmen diese Unterschiede, kann auf eine größere Kapazität an qualifizierten Mitarbeiter*innen zurückgegriffen werden. 

Die Seminarreihe U.P.D.A.T.E. hat das Ziel, digitale Kompetenzen in den Unternehmen aufzubauen und die Nutzung vorhandener Ressourcen zu optimieren. Jeder Buchstabe von U.P.D.A.T.E steht für einen der Inhalte: Untersuchung von Daten, Predictive Maintenance, Datennutzung, Augmented Reality, Termintreue und Economy Value Added (EVA)

Die Seminarreihe wird an fünf Tagen gemeinsam mit der FH OÖ/Campus Steyr durchgeführt und wird aus Fördermitteln der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft finanziert. Den teilnehmenden Unternehmen wird bei erfolgreichem Abschluss des Seminars eine pauschale Bildungsprämie von € 1.500,- ausbezahlt.

Sind Sie interessiert sich an zukünftigen Qualifizierungs-Projekten teilzunehmen? Dann freuen wir uns auf Ihre Kontaktaufnahme.


Foto: Christian Teufel, BSc.

Christian Teufel, BSc.

Projektmanager

Mobil: +43 664 8481320
Tel.: +43 732 79810-5321
Foto: DI Kristina Eder

DI Kristina Eder

Projektmanagerin
Mobil: +43 664 8186560
Tel.: +43 732 79810-5324

Folgen Sie uns auf:

Kooperationspartner finden