Ausblick Kursprogramm 2023 der Quality Austria

Neue Kurse für die Handels- und Lebensmittel-Branche: Krisenmanagement, Lieferkettengesetz, IFS Food

Cover qualityaustria Kursprogramm 2023
Cover qualityaustria Kursprogramm 2023 © Stock Adobe/fitzkes, contrastwerkstatt, Gestaltung: Quality Austria
Wolfgang Leger-Hillebrand, Branchenmanager Lebensmittelsicherheit, Quality Austria © Fotostudio Pfluegl
Wolfgang Leger-Hillebrand, Branchenmanager Lebensmittelsicherheit, Quality Austria © Fotostudio Pfluegl

07.09.2022

Das Kursprogramm 2023 der Quality Austria enthält zahlreiche Neuerungen für Handelsunternehmen und Lebensmittelproduzenten. Ein Seminar befasst sich beispielsweise mit Krisenmanagement und Krisenkommunikation, ein anderes mit IFS Food. Auch zum brisanten Lieferkettenthema gibt es ein neues Angebot „Lieferkettengesetz: Unternehmerische Sorgfaltspflicht verstehen und erfüllen“. Hinzu kommen Updates in den Bereichen HACCP und Hygiene.

Europa ist längst keine Insel der Seligen mehr. Das betrifft in besonderem Maße auch die systemrelevante Lebensmittelbranche. Hinzu kommen unternehmensspezifische Krisen. Wie man damit umgeht, wird den Teilnehmenden im neuen ganztägigen Seminar der Quality Austria „Krisenmanagement und Krisenkommunikation“ in Wien vermittelt. 

Wolfgang Leger-Hillebrand, Branchenmanager Lebensmittelsicherheit, Quality Austria dazu: „Im Zuge dieses Seminars erarbeiten wir gemeinsam alle Phasen und Eskalationsstufen einer Krise. Durch zahlreiche Praxisbeispiele bekommen die Teilnehmenden das Know-how, welche Maßnahmen zur Prävention von Krisen gesetzt werden müssen.“

Ein weiterer neuer Kurs im Lebensmittelbereich ist das eintägige Seminar „IFS Food – die Anforderungen verstehen und in der Praxis umsetzen“. Die aktuellste Version wird wahlweise in einem Präsenzkurs in Wien oder in einem virtuellen Training vermittelt.

Brisantes Thema: Lieferkettengesetz

Völlig neu angeboten wird von der Quality Austria im kommenden Jahr auch das Seminar „Lieferkettengesetz: Unternehmerische Sorgfaltspflicht verstehen und erfüllen“.

Für Leger-Hillebrand ebenfalls ein sehr brisantes Thema, zumal davon der Handel und die Lebensmittelindustrie in besonderem Maße betroffen sind: „In unserem Seminar erfahren die Teilnehmenden, was unter dem Lieferkettengesetz bzw. der damit verbundenen unternehmerischen Sorgfaltspflicht zu verstehen ist – und wie diese Pflicht in der Praxis erfüllt werden kann.“

Termine für diese eintägigen Seminare gibt es in Linz und in Wien. Zielgruppe sind unter anderem Mitarbeitende in der Beschaffung, Sustainability- und ESG-Manager sowie Risikomanager und Systembeauftragte. 

Innovations- und Problemlösungs-Coach

Neu ins Kursprogramm aufgenommen wird auch ein Lehrgang zum Innovations- und Problemlösungs-Coach mit Schwerpunkt Qualität und Managementsysteme. Den Teilnehmenden wird ein Tool-Set mitgegeben, das sie bei Innovationsprojekten, Verbesserungsideen oder Problemlösungen einsetzen können. Dabei stehen bewährte Methoden aus der Praxis im Vordergrund. Abgehalten wird der Lehrgang in Linz. Nach bestandener Prüfung erhalten die Teilnehmer ein drei Jahre gültiges Zertifikat. 

Das Kursprogramm 2023 steht unter folgendem Link zum Download bereit: www.qualityaustria.com/Kursprogramm

Mit mehr als 50 akkreditierten Zertifizierungsprogrammen hat Quality Austria in Österreich den größten Akkreditierungsumfang im Bereich Personenzertifizierung. Durch den weltweit anerkannten Prozess werden die Zertifikate sowohl national als auch international anerkannt. Die Abnahme der Prüfungen erfolgt auf Grundlage objektiver Kriterien.

www.qualityaustria.com