Der Weg vom Analogen zum Digitalen in der Lebensmittelindustrie

cubudo: Partner für die Umsetzung digitaler Prozesse

© cubudo
© cubudo

14.07.2020

Die schrittweise Rückkehr in eine „Normalität“ hat begonnen und wird uns wohl noch Monate oder sogar Jahre beschäftigen. Fahrt nimmt dafür das Thema „Digitalisierung“ auf – eine regelrechte Digitalisierungsoffensive soll uns in naher Zukunft auf Trab halten. Digitalisierung bedeutet jedoch mehr als die Nutzung von Skype oder Zoom für Videokonferenzen! Dahinter steckt in der Praxis eine tiefgreifende Veränderung von Prozessen, Arbeitsweisen oder sogar Geschäftsmodellen.

Medienbrüche mithilfe digitaler Lösungen zu reduzieren ist unabhängig von der aktuellen Situation anzustreben. Eine Effizienzsteigerung kann weiters erzielt werden, indem beispielsweise die begleitende Dokumentation entlang des Produktionsprozesses systemgestützt erfolgt. Auch Lieferscheine und Rechnungen könnten gescannt, automatisch ausgelesen und in das ERP-System übertragen werden.

Die Kernkompetenz und damit die Wertschöpfung von Industriebetrieben liegt nicht in der Umsetzung von Digitalisierungsprojekten. Deshalb müssen sich die Organisationen die Frage stellen, welche zusätzlichen Kompetenzen benötigt werden.

Die digitale Transformation steht in allen Lebensmittelbetrieben an. Bevor es soweit ist, ist der Weg oft lang. Er muss jedoch nicht immer steinig sein - wenn man den richtigen Partner an seiner Seite hat!

www.cubudo.com