Gesundes Geschenk für Städter

MORGENTAU GÄRTEN-Weihnachtsgutschein für Bio-Selbsterntegarten 2021

Zufriedener MORGENTAU Gärtner in Linz Auhof/Mengerstraße mit Obst- und Gemüsekiste in der Hand © MORGENTAU
© MORGENTAU

03.12.2020

Wer für die kommende Gartensaison 2021 einen Selbsterntegarten mit eigenem Biogemüse zu Weihnachten schenken möchte oder einfach auf der Suche nach einem speziellen und gesunden Geschenk ist, findet bei MORGENTAU GÄRTEN gute Möglichkeiten. Denn auch heuer gibt es wieder die beliebten Gutscheine für eine Wunschparzelle mitten in der Stadt, welche man ganz einfach über das Kontaktformular unter www.morgentaugaerten.at bestellen kann. „Sie überraschen nicht nur Ihre Liebsten mit einem außergewöhnlichen gesunden Geschenk, sondern unterstützen auch ein heimisches nachhaltiges Klimaschutzprojekt und kaufen 100 % Österreich“, sagt MORGENTAU GÄRTEN-Initiator und Biopionier Christian Stadler.

MORGENTAU GÄRTEN garantiert Ernteerfolg – auch für Anfänger

Das 2015 von Christian Stadler gestartete Projekt ist heute Österreichs größtes Bio-Selbsterntegärtenprojekt mit 14 Standorten (neun Hektar), über 900 Parzellen und mehreren Tausend urbanen Hobbygärtnern in Linz, Wels, Steyr, Leonding, Traun und Graz. Alle „Felder mitten in der Stadt“ liegen in dicht verbauten Wohngebieten, verfügen über beste Bodenqualität und Öffi-Anbindung. Kurze Wege vom Garten nach Hause, höchste Bioqualität der Pflanzen und Samen, naturnahes ursprüngliches Gärtnern ohne viel Gießen und Düngen sowie laufende Begleitung durch MORGENTAU-Biogemüse-Experten zeichnen das erfolgreiche Projekt aus. 

Ebenso ist Ernteerfolg – auch für Anfänger – garantiert. Durchschnittlich liegt der Ertrag bei 120 kg Biogemüse. Das „Erlebnis Garten“ und speziell die Ernte sind vor allem für Kinder prägende Erlebnisse.

Wie funktioniert`s?

„Wir parzellieren die Flächen in sogenannte Selbsterntegärten zu 20, 40 und 60 m², bereiten die Böden professionell auf und bepflanzen mit hochwertigen Biogemüse-Pflanzen. Ebenso stellen wir begleitend unser Know-how sowie eine Grundausstattung (Werkzeuge, Gießkanne) und Gießwasser bereit“, so MORGENTAU GÄRTEN-Initiator Christian Stadler. Ein Drittel der 20–25 Kulturen wird vom erfahrenen MORGENTAU-Team vorab gepflanzt und die weiteren Biopflanzen an weiteren „Pflanztagen“ gemeinsam mit den Hobbygärtnern eingebracht. Die Gartensaison dauert von April bis November. Der geschätzte Pflege-Aufwand für die urbanen Bio-Hobbygärtner liegt bei etwa 1,5 Stunden pro Woche.

Corona verstärkt Bewusstsein und Interesse

"Selbstversorgung wird gerade jetzt für viele immer wichtiger und das Bewusstsein für gesunde Ernährung hat sich durch Corona nochmals verstärkt", sagt Christian Stadler. „Gerade in der Saison 2020 haben viele ihre Gartenparzelle besonders zu schätzen gelernt.“

Nicht zuletzt deshalb, weil die Zeit im Grünen und im „eigenen Garten“ durchaus entspannend wirken kann und es auch ein Grund in der Lockdown-Zeit (im Frühling) war, rausgehen zu können. „Auch bei den Buchungen für 2021 ist die Nachfrage sehr gut und wir freuen uns über viele Interessenten, übrigens für alle unsere 14 ’Felder mitten in der Stadt’“, so Stadler.

Unsere Klimaschutz-Ziele

„Als überzeugter Biobauer und Unternehmer möchte ich mit unseren MORGENTAU GÄRTEN allen Interessierten im dicht verbauten Stadtgebiet eine leistbare und attraktive Möglichkeit bieten, eigenes Biogemüse erfolgreich anzubauen und zu ernten. Weiters möchte ich mit diesem Projekt die Erhaltung von qualitätsvollen Böden im städtischen Umfeld sowie das Bewusstsein für regionale Biolebensmittel, die regionale Selbstversorgung mit Biogemüse und damit den Umwelt- und Klimaschutz stärken“, so Christian Stadler (52), der bereits 1986 seine Eltern vom Biolandbau überzeugte – damals „revolutionär“ -  und heute mit MORTENAU Biogemüse GmbH einer der führenden heimischen Biogemüseerzeuger-, Verpacker- und Vermarkter ist.

MORGENTAU GÄRTEN-Standorte 

Standorte in Linz:

  • Aloisianum-Freinbergstraße (Neu 2020)
  • Auhof: Mengerschule
  • Auhof: MORGENTAUCAMPUS
  • Bindermichl
  • Freinberg
  • Froschberg
  • solarCity

weitere Standorte in Oberösterreich:

  • Leonding: Georg-Erber-Straße
  • Steyr: Resthof
  • Traun: Linzer Straße
  • Wels: Römerstraße

Standorte in Graz 

  • Andritz – St. Veiterstraße
  • Mariatrost – Tannhofweg (Neu 2020)
  • Straßgang – Martinhofstraße/Weiberfeldweg

Mitgliedschaft und Zertifizierungen

Mitglied bei BioAustria (Christian Stadler war Anfang der 1990-er Jahre im Vorstand der OÖ Landesorganisation und im "Marketingausschuss" der Bundesorganisation von BIO-Austria).

Weiters ist MORGENTAU Mitglied bei der ARGE Gentechnikfrei. Mit der Arche Noah gibt es eine projektbezogene Zusammenarbeit. Ebenso wurde der Betrieb mit dem UMWELTZEICHEN zertifiziert.
 MORGENTAU ist zertifiziert nach BioStandard (EU und Österreich), seitdem es diese gesetzlichen Standards gibt (EU: 1990er und Österreich: 1980er Jahre). Christian Stadler absolvierte seine erste Demeter-Ausbildung 2000.

Nach BioAustria-Standard (privatrechtlicher national österreichischer Standard) seit 1986. Nach "Global GAP" (internationaler Standard für Vorlieferanten von Supermärkten auf Basis Urprodukion - Landwirtschaft) seit etwa 2000. Christian Stadler ist Vortragender u.a. bei BioAustria, SPAR Obst- und Gemüseakademie.

www.morgentau.at 

www.morgentaugaerten.at