Saisonstart bei Österreichs führendem Bio-Selbsterntegärten-Projekt MORGENTAUGÄRTEN

Ab März wieder Info-Veranstaltungen für alle Interessierten

Zufriedene Hobbygärtner mitten in der Stadt – im MORGENTAUGARTEN Linz Auhof © MORGENTAU/Pürstinger
Zufriedene Hobbygärtner mitten in der Stadt – im MORGENTAUGARTEN Linz Auhof © MORGENTAU/Pürstinger

24.02.2020

Dem Trend zum selbstgezogenen Biogemüse mitten in der Stadt tragen auch heuer wieder die beliebten MORGENTAUGÄRTEN-Info-Veranstaltungen Rechnung. Am 3. März startet das bewährte und beliebte Veranstaltungsformat rund um Österreichs größtes Bio-Selbsterntegärtenprojekt in Wels.

Die Idee der 2015 von Biopionier Christian Stadler initiierten MORGENTAUGÄRTEN ist so einfach wie genial: Der Aufwand für das Garteln ist mit etwa 1,5 Stunden pro Woche gering, der Erfolg mit einer garantierten Ernte von bis zu 100 Kilogramm Gemüse über die gesamte Saison ist dafür entsprechend hoch. Die Parzellen haben eine Mindestgröße von 20 Quadratmeter und sind ab 157 Euro pro Saison (April bis November) zu mieten. Samen, Pflanzen, Gießwasser und Gartengeräte werden zur Verfügung gestellt. Rund  20 unterschiedlichen Gemüsesorten können angesetzt werden. 

Klimaschutz heißt auch bewusste Ernährung – gerade für Kinder

„Wenn unsere Kunden ihr erstes eigenes Biogemüse ernten, sind das Glücksmomente, die sie nie vergessen. Unser Konzept ist so angelegt, dass auch unerfahrene Gärtner eine volle Ernte einfahren können. Vor allem auch für Kinder sind unsere MORGENTAUGÄRTEN eine prägende Erfahrung und machen viel Spaß“, so Christian Stadler, Initiator der MORGENTAUGÄRTEN und Österreichs größter Biogemüse-Gärtner. Allein in Linz-Auhof bewirtschaftet die Mengerschule – übrigens vom Projektstart seit 2015 - eine Parzelle, bei der alle Schüler (rund 100) in „ihrem“ Garten aktiv sind und das eigene Biogemüse nicht nur pflanzen und „betreuen“, sondern auch gemeinsam zu gesunden Schuljause essen. Speziell für Kinder ein besonderes Erlebnis. „Klimaschutz fängt auch am Teller an, je früher man die Erfahrung vom eigenen Pflanzen bis hin zum Genießen machen kann, umso besser“, bringt es Biopionier Christian Stadler am Punkt und freut sich über das große Interesse auch heuer rund um den bevorstehenden Saisonstart.

Gesundes Wachstum - Erfolgsprojekt MORGENTAUGÄRTEN

„Unsere MORGENTAUGÄRTEN wachsen kontinuierlich. In unserer sechsten Saison freuen wir uns über 14 Felder auf einer Gesamtfläche von neun Hektar mitten in Linz, Wels, Steyr, Leonding und Traun sowie in Graz. Unsere über 800 Kunden schätzen die ursprüngliche Form des Gärtnerns, den garantierten Ernteerfolg, unsere fachliche Begleitung und Unterstützung sowie die Lage der Standorte mitten im Stadtgebiet und natürlich die Öffi-Anbindung“, sagt MORGENTAUGARTEN-Initiator Christian Stadler.

Neuer Standort am Freinberg mit Top-Stadtblick

Neben den sechs bestehenden Gärten in Linz kommt am Freinberg heuer ein weiterer Standort dazu: der MORGENTAUGARTEN Aloisianum. In unmittelbarer Nähe zum MORGENTAUGARTEN Jägermeierhof und nur wenige Schritte von der Bushaltestelle Aloisianum entfernt, stehen bis zu 100 Selbsternte-Parzellen für fleißige Hobbygärtnerinnen und Hobbygärtner bereit. Die Nachfrage am Freinberg ist groß und der Blick vom Garten Richtung Stadt einfach großartig.

Termine der Info-Veranstaltungen:

  • Wels: Dienstag, 3.3.2020, 19 Uhr, Pfarre St. Franziskus, Sankt-Franziskus-Straße 1, 4600 Wels
  • Steyr: Donnerstag, 5.3.2020, 19 Uhr, Hotel Minichmayr, Haratzmüllerstraße 1-3, 4400 Steyr
  • Leonding/Traun: Freitag, 6.3.2019, 19 Uhr, Volksheim St. Martin, Neubacherstraße 11, 4050 Traun
  • Linz: Donnerstag, 12.3.2020, 19:00 Uhr, Seminarhaus auf der Gugl, LFI Linz, Auf der Gugl 3, 4021 Linz
  • Linz Auhof: Montag, 16.3.2020, 19:00 Uhr, Bildungshaus St. Magdalena, Schatzweg 177, 4040 Linz
  • sowie zwei Veranstaltungen in Graz

www.morgentau.at
www.morgentaugaerten.at